Geschäftsführung

Erfahren Sie mehr über die Aufgabenbereiche der Geschäftsführung

  • Ziel und Zweck:
    • Ziel dieser Position ist es, den Betrieb des Unternehemns zu leiten und zu lenken
  • Verantwortung:
    • Geschäftsführer
  • Ausführende Mitarbeiter:
    • Jeweilige Abteilungsleitungen und benannte Beauftragte
  • Mitwirkende:
    • Mitarbeiter der jeweiligen Abteilungen
  • Information an:
    • Ggf. Gesellschafter

Aufgaben

Placeholder image

Relevante Prozesse:

Placeholder image

Potentielle Risiken in Bezug des Qualitätsmanagements gemäß ISO 9001 und IATF 16949

Placeholder image
Prozess- / Systemelement Funktion Potentielles Risiko Fehlerfolge Fehlerursache
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         

Potentielle Risiken in Bezug des Umweltmanagements gemäß ISO 14001

Placeholder image
Prozess- / Systemelement Funktion Potentielles Risiko Fehlerfolge Fehlerursache
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         

Potentielle Risiken in Bezug des Energiemanagements gemäß ISO 50001

Placeholder image
Prozess- / Systemelement Funktion Potentielles Risiko Fehlerfolge Fehlerursache
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         

Potentielle Risiken in Bezug des Arbeitssicherheitsmanagements gemäß ISO 45001

Placeholder image
Prozess- / Systemelement Funktion Potentielles Risiko Fehlerfolge Fehlerursache
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         

Potentielle Risiken in Bezug des IT-Sicherheitsmanagements gemäß ISO 27001

Placeholder image
Asset / Vermögenswerte / Datengruppe (Personendaten / Kundendaten / Betriebsgeheimnisse / Produktdaten / Infrastruktur) Gefährdungen (Vertraulichkeit / Integrität / Verfügbarkeit) Risikoart (Umwelt / Mensch / Cyberattacke / Strategie / Kunde / Finanziell / Technologie / …) Potentielle Risiken Schadenspotential
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         

Potentielle Risiken in Bezug des Labormanagements gemäß ISO/IEC 17025

Placeholder image
Prozess- / Systemelement Funktion Potentielles Risiko Fehlerfolge Fehlerursache
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         

Potentielle Risiken in Bezug der Social Compliance Anforderungen

Placeholder image
Prozess- / Systemelement Funktion Potentielles Risiko Fehlerfolge Fehlerursache
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         

Ist-Situation

  • Übernehmen Sie die aufgeführten potentiellen Risiken und definieren Sie nun, ob diese Risiken bei Ihnen im Unternehmen auftreten können bzw. eventuell bereits abgesichert sind
  • Definieren Sie die derzeitig etablierten Vermeidungs- und Entdeckungsmaßnahmen
  • Bewerten Sie die Risiken z. B. mit der FMEA-Methode

Planung

  • Definieren Sie einen Maßnahmenplan, um die derzeitigen Risiken abzumildern bzw. zu beseitigen („Chancen“)
  • Beachten Sie die Wirksamkeitsprüfung getroffener Maßnahmen
  • Die veränderte Situation stellt nun die neue Ist-Situation dar

Notwendige Umsetzungen im Qualitätsmanagement gemäß ISO 9001 und IATF 16949

Placeholder image

Notwendige Umsetzungen im Umweltmanagement gemäß ISO 14001

Placeholder image

Notwendige Umsetzungen im Energiemanagement gemäß ISO 50001

Placeholder image

Notwendige Umsetzungen im Arbeitssicherheitsmanagement gemäß ISO 45001

Placeholder image

Notwendige Umsetzungen im IT-Sicherheitsmanagement gemäß ISO 27001

Placeholder image

Notwendige Umsetzungen im Labormanagement gemäß ISO/IEC 17025

Placeholder image

Notwendige Umsetzungen im Hinblick der Social Compliance Anforderungen

Placeholder image

Qualitätsmanagement gemäß ISO 9001 / VDA 6.4 und IATF 16949

QM für Luftfahrtsicherheit gemäß EN 9100

QM für Medizinprodukte gemäß ISO 13485

QM für Lebensmittelsicherheit gemäß ISO 22000

Umweltmanagement gemäß ISO 14001

Arbeitssicherheitsmanagement gemäß ISO 45001

IT-Sicherheitsmanagement gemäß ISO 27001

Labormanagement gemäß ISO/IEC 17025


Klärung einiger Themen in Bezug der Haftung eines GmbH Geschäftsführers

GmbH = Gesellschaft mit beschränkter Haftung = Rechtsform der Kapitalgesellschaften und juristische Person
Haftungsbeschränkt deshalb, da die Verantwortlichkeit auf das Vermögen der Gesellschaft beschränkt ist. Somit ist eine direkte Haftung der Gesellschaften nur in Ausnahmefällen (existenzgefährdende Eingriffe) gegeben. Ebenso haftet der Geschäftsführer nicht für die Verbindlichkeiten der GmbH. Es sind also sowohl Gesellschafter, als auch Geschäftsführer geschützt.


Haftung des Geschäftsführers bei:

  • Missachtung geltender gesetzlicher und behördlicher Regelungen
  • Keine funktionsgerechte Organisation
  • Gefahren für Dritte von der Gesellschaft (GmbH) ausgehen

Organ Geschäftsführer

  • Die Organisation benötigt zwingend wenigstens einen Geschäftsführer als Leitungsorgan der Gesellschaft
  • Gesetzlicher Vertreter im Außenverhältnis und Arbeitgeber der Gesellschaft
  • Geschäftsführer - Weisungsgebunden durch die Gesellschafter
  • Gemäß § 38 GmbHG Abs 1. Die Bestellung der Geschäftsführer ist zu jeder Zeit widerruflich, unbeschadet der Entschädigungsansprüche aus bestehenden Verträgen.

Gesellschafterversammlung

  • 1 mal im Jahr findet eine ordentliche Gesellschafterversammlung statt - zusätzlich können außerordentliche Gesellschafterversammlungen anberaumt werden
  • Ab einer Mitarbeiterzahl von 500 bedarf es zusätzlich eines Aufsichtsrates gemäß § 77 BetrVG / § 129 BetrVG (Zusammensetzung 1/3 Arbeitnehmervertreter)
  • Ab einer Mitarbeiterzahl von 2000 - Zusammensetzung 1/2 Arbeitnehmervertreter
  • Gesellschafter können Weisungsrecht allumfassend auf den Geschäftsführer ausüben, sofern ein entsprechender Gesellschafterbeschluss über die entsprechenden Maßnahmen vorliegt
  • Jedoch dürfen die Gesellschafter nicht in die originäre Geschäftsführertätigkeit , wie auch geltendes Recht eingreifen. Somit muss der Geschäftsführer keine Weisungen Ausführerin mit deinen er Sicht schadensersatzpflichtig bzw. strafbar machen würde

Vertretungsmacht des Geschäftsführers

Umfang der Vertretungsvollmacht im Außenverhältnis:

  • Dritten gegenüber hat der der Geschäftsführer im Außenverhältnis eine unbeschränkte Vertretungsvollmacht in gerichtlichen, als auch außergerichtlichen Angelegenheiten der Gesellschaft

Umfang der Vertretungsvollmacht im Innenverhältnis:

  • Im Innenverhältnis kann die Vertretungsvollmacht des Geschäftsführers durch die Gesellschaft beschränkt sein (Handlungsgrenzen)

Organisation des Geschäftsbetriebs

  • Die Unternehmung muss in derart gestaltet sein, dass sämtliche Anforderungen gemäß gesetzlicher, behördlicher, der Rechtssprechung und des Stand der Technik eingehalten werden
  • Compliance Management ist eine gesetzlich vorgeschriebene Verpflichtung des Geschäftsführers - kontrolliert werden kann die Einhaltung in Form von Compliance Audits. Des Weiteren hat das unternehmenseigene Risikomanagement einen entsprechenden Stellenwert auch in den Normen wie ISO 9001, IATF 16949, ISO 14001, usw. gefunden
  • Beachten Sie hierbei den folgenden Rechtsbereich
    • § 30 QWiG-  Geldbuße gegen juristische Personen und Personenvereinigungen
      (1) Hat jemand
      1. als vertretungsberechtigtes Organ einer juristischen Person oder als Mitglied eines solchen Organs,
      2. als Vorstand eines nicht rechtsfähigen Vereins oder als Mitglied eines solchen Vorstandes,
      3. als vertretungsberechtigter Gesellschafter einer rechtsfähigen Personengesellschaft,
      4. als Generalbevollmächtigter oder in leitender Stellung als Prokurist oder Handlungsbevollmächtigter einer juristischen Person oder einer in Nummer 2 oder 3 genannten Personenvereinigung oder
      5. als sonstige Person, die für die Leitung des Betriebs oder Unternehmens einer juristischen Person oder einer in Nummer 2 oder 3 genannten Personenvereinigung verantwortlich handelt, wozu auch die Überwachung der Geschäftsführung oder die sonstige Ausübung von Kontrollbefugnissen in leitender Stellung gehört, eine Straftat oder Ordnungswidrigkeit begangen, durch die Pflichten, welche die juristische Person oder die Personenvereinigung treffen, verletzt worden sind oder die juristische Person oder die Personenvereinigung bereichert worden ist oder werden sollte, so kann gegen diese eine Geldbuße festgesetzt werden.
      (2) Die Geldbuße beträgt
      1. im Falle einer vorsätzlichen Straftat bis zu zehn Millionen Euro,
      2. im Falle einer fahrlässigen Straftat bis zu fünf Millionen Euro.
Placeholder image

Aufbau und Ablauforganisation

  • Grundsätzlich muss die Organisation ordnungsgemäß ausgerichtet sein
  • Themenfelder: Information, Risiko, Organisationen, Dokumentationen
  • Sofern mehrere Geschäftsführer bestellt sind, sollte eine Resort-Aufteilung vorgenommen werden - ansonsten haften alle für alles
  • Der Geschäftsführer hat bei Aufgabendelegation stets die Qualifikation des Mitarbeiters, sowie einen klaren zugewiesene Tätigkeitsbereich und Ressourcen sicherzustellen. Die Aufgabenerfüllung seitens des Mitarbeiters muss stets überwacht werden - nur in diesen Fällen kann es sich haftungsmildernd auf den Geschäftsführer auswirken

Gesetz über Ordnungswidrigkeiten (OWiG)
- § 9 Handeln für einen anderen

Placeholder image

Überwachung des Geschäftsbetriebs

Placeholder image

Handelsrechtliche Pflichten

Placeholder image

Außenhaftung des Geschäftsführers

Placeholder image

Innenhaftung des Geschäftsführers

Placeholder image

Beschränkung der Haftung

Bei nachgewiesenen folgenden Punkten:

  • Ordnungsgemäße Vorbereitung von unternehmerischen Entscheidungen
  • Ordnungsgemäße Geschäftsverteilung bei mehreren Geschäftsführern mit beachteter Überwachungsverpflichtung
  • Keine Haftung für Mitarbeiter, sofern kein Organisationsverschulden vorliegt
  • Sofern er durch die Gesellschafterversammlung bei Offenlegung aller Umstände entlastet wird

Versicherungen

  • Betriebshaftfplcihtversicherung
  • D & O Versicherung - Vermögensschaden- Haftpflichtversicherung für Organe und leitende Angestellte
  • Vertrauensschadenversicherung VSV (vorsätzliche Taten der Organe oder Mitarbeiter werden gedeckt - Diebstahl seitens der Mitarbeiter, Fälschungen von Dokumenten, Hacker

Informationen zur Plattform

FAQ

Unter der Rubrik FAQ klären wir häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit dieser Plattform

Copyright

Braun ProzessPerformance GmbH & Co. KG