BMW Group Standards

Erfahren Sie mehr über die Kundenanforderungen des BMW Konzerns. Beachten Sie, dass jegliche Neuerungen von Dokumenten auf der BMW Plattform stets in alle Projekte zu übernehmen sind. Des Weiteren stellen die Kundenanforderungen mit Ihren Anhängen eine Qualitätssicherungsvereinbarung dar und ist somit Haftungsgrundlage - deshalb sollte stets mit Ihrer entsprechenden Haftpflichtversicherung geprüft werden, ob diese Rahmenvereinbarungen mit abgedeckt sind.

Gerne beantworten wir auch Ihre Fragen!

Müssen Änderungen in den Kundenanforderungen wie z. B. BWM Group Standards in laufende Projekte übernommen werden oder gilt hier die damals gültige Fassung bei Vertragsunterzeichnung weiter?

  • Änderungen in den BWM Group Standards sind kostenneutral für den Kunden auch in laufenden Projekten umzusetzten. Bereits durch konkludentes Handeln - also durch weitere Erbringung der Lieferungen erklären Sie sich einverstanden mit diesen Änderungen. Sie können sich im Hinblick des Stand der Technik in Bezug des Produktes auf das Datum der Vertragsunterzeichnung beziehen


BMW Group Internationale Einkaufsbedingungen für Produktionsmaterial und Kraftfahrzeugteile (IPC)

Allgemeines

Placeholder image

Bestellungen

Placeholder image

Lieferzeiten und Verzug

Placeholder image

Verpackung, Transport

Placeholder image

Gefahrübergang

Placeholder image

Mängelanzeige

Placeholder image

Qualität

Placeholder image

Gewährleistung

Placeholder image

Haftung und Schadensersatz

Placeholder image

Fertigungsmittel

Placeholder image

Ersatzteile

Placeholder image

Versicherung

Placeholder image

Umwelt

Placeholder image

Allgemeine Bestimmungen

Placeholder image

Geltendes Recht; Gerichtsstand und Gerichtsbarkeit

Placeholder image

 

 

Qualitätsmanagement Teile

Allgemeines

Placeholder image

Lieferantenauswahlprozess

Placeholder image

Inhalte von Lieferantenverträgen

Placeholder image

Projektabschätzung vor Lieferantennominierung

Placeholder image

Produkt- und Prozessentwicklung beim Lieferanten

Placeholder image

Ziele der Produkt- und Prozessentwicklung beim Lieferanten

Placeholder image

Zuständigkeiten/ Verantwortlichkeiten

Placeholder image

 

 

Projektschritte und den Zeitplan:

Placeholder image

Projektbegleitung durch BMW

Placeholder image

Prüfung der Qualitätsvoraussetzungen

Placeholder image

Bestimmung der besonderen Produkt- und Prozessmerkmale

Placeholder image

Ergebnis der Prozessentwicklung

Placeholder image

Anlauftauglichkeits-bewertung

Placeholder image

Prozessserie

Placeholder image

Musterprüfung zur PPF

Placeholder image

Absicherung Hochlaufkurve

Placeholder image

Requalifikation

Placeholder image

Qualitätsmanagement Teile: Werkzeuge
Einsatz der RMT-Software (Risikomanagement Teile)

 

Projektstatus

Placeholder image

Reifegradabsicherung

Placeholder image

Weitere Werkzeuge

Placeholder image

Zielabweichung, Eskalation und Lösung (Eskalationsverfahren)

Placeholder image

Vorgehensweise

Placeholder image

Bei jeder Eskalationsstufe werden folgende Faktoren behandelt

Placeholder image

 

 

Sonstige BMW Anforderungen

Schadteilanalyse Feld

Placeholder image

TISAX Zertifizierung


Informationen zur Plattform

FAQ

Unter der Rubrik FAQ klären wir häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit dieser Plattform

Copyright

Braun ProzessPerformance GmbH & Co. KG